Sanierungsmanagement Neumünden – Was ist das eigentlich?

Im Jahr 2018 wurde im Auftrag der Stadt Hann. Münden ein Integriertes Energetisches Quartierskonzept für das Quartier Neumünden / Fuldablick erstellt. Dieses Konzept ist auf der Homepage der Stadt Hann. Münden unter der Rubrik „Rathaus und Politik“ – Stadtentwicklungskonzepte veröffentlicht. Ein wichtiges Ergebnis dieses Konzeptes ist der Maßnahmenkatalog von insgesamt 33 Maßnahmen, die Neumünden zukunftsfähig machen sollen. Sie teilen sich auf vier Handlungsfelder auf:

  1. Nachhaltige Quartiersgestaltung

  2. Energieeffizienz in Gebäuden

  3. Effiziente Energieversorgung

  4. Klimafreundliche Mobilität
     

Ziel ist es nun, den mit dem Integrierten Energetischen Quartierskonzept begonnenen Prozess in Neumünden fortzusetzen und die Umsetzung des Maßnahmenkatalogs voranzubringen. In diesem Zusammenhang ist es von großer Bedeutung, eine zentrale Anlaufstelle zur Koordination von Projekten, Veranstaltungen etc. und als Ansprechpartner für Bürger, Akteure und Verwaltungsmitarbeiter im Quartier Neumünden zu haben. Hierfür wurde das Sanierungsmanagement eingerichtet. Das Sanierungsmanagement kümmert sich beispielsweise um
 

  • die Vernetzung der Akteure im Quartier,

  • die Beratung und Unterstützung der Gebäudeeigentümer bei der Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen insbesondere in Hinblick auf Energieeinsparmaßnahmen,

  • die Initiierung und Koordination von neuen Projekten z. B. zur Qualifizierung des öffentlichen Raumes und zur Stärkung der umweltgerechten Mobilität.
     

So soll gemeinsam das Wohnen, Leben und Arbeiten für alle Generationen in Neumünden attraktiv und umweltfreundlich gestaltet werden.

 

Engergetisches Sanierungsmanagement

Im Februar 2020 hat die Stadt Hann. Münden die Architektin und Energieberaterin Sabine Conti als Sanierungsmanagerin eingestellt, so dass das Sanierungsmanagement seine Arbeit aufnehmen konnte – und von der Corona-Pandemie gleich ausgebremst wurde. Zwischenzeitlich wurden trotzdem einige Projekte wie z. B. der Pioniergarten, die Verbesserung des Radverkehrs und die Festlegung geeigneter Flächen für Photovoltaik angestoßen. Kontakte mit Gebäudeeigentümer sind entstanden, interessierte Bürger*innen haben ein Netzwerk gegründet und weitere Ideen werden gerade entwickelt.

Kontakt

Katrin Mihr (Fachdienst Umwelt)

Mail mihr (at) hann.muenden dot de

Fon 05541 75 238

Heide Ernst (Fachdienst Liegenschaften und Sanierung)

Mail ernst (at) hann.muenden dot de

Fon 05541 75 232